Wald, Boden, Klima - Ein Blick zurück nach vorne

GeoComPass SPECIAL | Sind die Folgen des Klimawandels beherrschbar? Welche realistischen Möglichkeiten stellen sich angesichts eines weiterhin steigenden Ressourcenverbrauchs des Menschen?

Speakers

Hüttl, Reinhard F.J.
Prof. Dr. Dr. h.c.

Start

2. Mai 2011 - 19:00

End

2. Mai 2011 - 21:00

Address

Innstraße 31, 94032 Passau   View map

Das globale Klima unterlag in geologischen Zeiträumen schon immer großen, zum Teil auch kurzfristigen Schwankungen, die auf natürlichen Ursachen beruhen. Ganz offensichtlich ist aber der Mensch neben den natürlichen Faktoren an der aktuellen Klimaerwärmung durch ständig wachsende Treibhausgasemissionen infolge der Nutzung fossiler Rohstoffe sowie durch die Inkulturnahme von Land beteiligt. Vor allem die Erdoberfläche als Schnittstelle von Lithosphäre, Hydrosphäre, Atmosphäre und Biosphäre reagiert auf die aktuellen Klimaänderungen. Die hier ablaufenden vielschichtigen, aber jeweils regionalspezifischen Prozesse prägen unmittelbar die Bedingungen menschlicher Existenz – wir leben nicht nur auf der Erde, sondern wir leben vor allem auch von ihr. Politik und Wissenschaft stehen daher vor der Herausforderung, Maßnahmen zu realisieren, mit denen die Folgen des Klimawandels für die Gesellschaft beherrschbar, aber auch die sich aus dem Klimawandel ergebenden Vorteile nutzbar gemacht werden können. Diese jeweils verschiedenen Herausforderungen sind nicht zuletzt mit Blick auf das rasante weltweite Bevölkerungswachstum und die damit einhergehende steigende Nachfrage nach Ressourcen wie Biomasse, Wasser und Boden von großer Bedeutung. Ein international abgestimmtes Handeln zum Erhalt des Lebensraums Erde, zur Sicherung der Lebensgrundlagen für unsere und die nachfolgenden Generationen ist zwingend erforderlich. Anhand von Beispielen aus den Bodenwissenschaften und dem Waldbau erläutert Prof. Hüttl diese Zusammenhänge und zeigt mögliche regionalspezifische Anpassungsmaßnahmen an die Folgen des Klimawandels auf. Der Referent ist einer der führenden Umweltwissenschaftler Deutschlands und leitet seit 2007 das renommierte Deutsche GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam. Prof. Hüttl ist weiterhin Präsident der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften in München.

 

Bildnachweis: von Frank J. (Frank John) Aleksandrowicz, 1921-, Photographer (NARA record: 8452210) (U.S. National Archives and Records Administration) [Public domain], via Wikimedia Commons

MORE DETAIL

Website

www.geocompass.de

Phone

(0851) 509 2731

Email

info@geocompass.de