Europäischer Naturschutz in Passau – die EU-Life-Projekte an Inn und Donau als Beiträge zur Erhaltung der Biodiversität

GeoComPass REGIONAL | Wie kann Naturschutz auf europäischer Ebene im lokal-regionalen Kontext gestaltet werden? LIFE-Projekte im Landkreis Passau zeigen die Umsetzungsmöglichkeiten exemplarisch auf.

GeoComPass REGIONAL | Wie kann Naturschutz auf europäischer Ebene im lokal-regionalen Kontext gestaltet werden? LIFE-Projekte im Landkreis Passau zeigen die Umsetzungsmöglichkeiten exemplarisch auf.

Speakers

Aßmann, Otto
Dipl.-Ing.
Herrmann, Thomas
Dipl.-Ing.

Start

9. November 2009 - 19:00

End

9. November 2009 - 21:00

Address

Innstraße 31, 94032 Passau   View map

Auf Grundlage europäischer Naturschutz-Richtlinien wurde das europaweite Schutzgebietssystem „Natura 2000“ eingerichtet. Darin sollen europäische Landschaften mit ihren Arten und Lebensräumen repräsentativ erhalten werden. Die Erhaltung und Entwicklung dieser Gebiete kann somit einen für Europa erheblichen Beitrag zur Erhaltung der europäischen Biodiversität auf Ebene der Arten, Lebensräume und Landschaften leisten. Um Erhalt und Entwicklung der Natura 2000-Gebiete zu unterstützen, hat die EU das Finanzierungsinstrument „LIFE“ geschaffen. Im Landkreis Passau konnten bereits zwei EU-LIFE-Projekte durchgeführt werden: das LIFE-Projekt „Unterer Inn mit Auen“ (1998-2003) sowie das LIFE-Projekt „Hang und Schluchtwälder im oberen Donautal“ (2004-2009). Beide Gebiete sind von herausragender naturschutzfachlicher Bedeutung und repräsentieren zwei der reichhaltigsten Landschaften Mitteleuropas. Am Inn waren die Relikte der früheren Wildflusslandschaft zwischen Salzachmündung und Bad Füssing Gegenstand des Projektes mit ausgedehnten Auwäldern, Resten alluvialer Trocken- und Magerstandorte („Brennen“), Auengewässern und den ausgedehnten, sekundär entstandenen Lebensräumen der Innstauseen mit ihrer reichen Vogelwelt. Das Projektgebiet „Hang- und Schluchtwälder im oberen Donautal“ umfasst nahezu vollständig die Talhänge des Donauengtals von Pleinting bis Aschach in Oberösterreich. Er stellt ein wärmebegünstigtes Durchbruchstal mit trocken-warmen Silikatstandorten am Rand des montanen bis subalpinen Naturraumes Bayerischer WaId dar. Die steilen, von tiefen Schluchten durchzogenen Hänge sind von Waldkomplexen mit andernorts in Bayern kaum erreichter Vielfalt bedeckt. In beiden Projekten wurden umfangreiche Maßnahmen zur Entwicklung der Gebiete durchgeführt. Am Inn kann fünf Jahre nach Projektende der beeindruckende Erfolg der verschiedenen Maßnahmen demonstriert werden. Im Rahmen des LIFE-Projektes „Oberes Donautal“ wurden u.a. insgesamt ca. 160 ha Wälder angekauft und aus der Nutzung genommen.

 

Bildnachweis: von Philipp Mayer (Eigenes Werk) GFDL, CC-BY-SA-3.0 oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Commons

MORE DETAIL

Website

www.geocompass.de

Phone

(0851) 509 2731

Email

info@geocompass.de