Warning: file_exists(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/hosting3172.af91f.netcup.net/httpdocs/wordpress/wp-content/themes/university-child/dynamic.css) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hosting120333.af994.netcup.net/httpdocs/wordpress/:/tmp/:/var/lib/php5/sessions:/var/www/vhosts/hosting120333.af994.netcup.net/tmp) in /var/www/vhosts/hosting120333.af994.netcup.net/httpdocs/wordpress/wp-content/themes/university/option-tree/includes/ot-functions.php on line 236

Ein Stadtbahnkonzept für Passau und Umgebung

GeoComPass REGIONAL | Wie wäre es, wenn es Passau eine Stadtbahn gäbe? Eine sicherlich sehr weit gedachte Überlegung - aber nur wer Großes denkt, kann Kleines umsetzen...

GeoComPass REGIONAL | Wie wäre es, wenn es Passau eine Stadtbahn gäbe? Eine sicherlich sehr weit gedachte Überlegung - aber nur wer Großes denkt, kann Kleines umsetzen...

Referent/in

Start

14. Januar 2008 - 19:00

Ende

14. Januar 2008 - 21:00

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Ein neues Verkehrskonzept unter Berücksichtigung der Ilztalbahn würde
der Region Passau helfen, die Pendlerströme effizienter zu gestalten, den innerstädtischen Verkehr zu beschleunigen und so auch ihrem Status als Oberzentrum gerecht zu werden. Eine Stadtbahn ist hier nicht per se unmöglich oder blanke Utopie. Gerade in der Verkehrsplanung – wie im Städtebau insgesamt – gilt es, auch scheinbar unmögliche Überlegungen zuzulassen. Über mögliche Stadtbahnkonzepte sprechen die beiden Referenten, Matthias Striebich, Diplomingenieur und Abteilungsleiter der VAG Nürnberg, und Georg Nowak-Hertweck, der beim Karlsruher Verkehrsverbund angestellt ist. Am Beispiel der Stadtbahn Karlsruhe, die von den baden-württembergischen Städten Karlsruhe und Baden-Baden bis ins rheinland-pfälzische Landau fährt, zeigt Nowak-Hertweck auf, dass ein überkommunales Stadtbahnkonzept eine Region auch über lokale Stadtrandgrenzen zusammenwachsen lässt. In Kooperation mit Akteuren aller Ebenen von privaten bis zu bundeseigenen Verkehrsunternehmen gelingt es, eine solche Zusammenarbeit zu etablieren und wachsende Fahrgastzahlen zu generieren. Die Frage, ob sich ein solcher Verkehrsverbund auch auf die Region Passau und die benachbarten Gemeinden in Deutschland und Österreich übertragen lässt, beleuchtet Striebich, der bei der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg für das Thema Zugsicherung zuständig ist, also dort Abnahmen und Sicherheitsprüfungen anleitet und für die Betriebssicherheit der Zugsicherungsanlagen sorgt.

 

Bildnachweis: Pixabay

MEHR INFOS

Webseite

https://www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.