Der Ozean der Zukunft – zu warm, zu hoch, zu sauer?

GeoComPass THEMA | Welche Rolle spielen Ozeane für den Klimawandel? Und wie sehr werden sie vom Klimawandel selbst gesteuert?

GeoComPass THEMA | Welche Rolle spielen Ozeane für den Klimawandel? Und wie sehr werden sie vom Klimawandel selbst gesteuert?

Speakers

Visbeck, Martin
Prof. Dr.

Start

16. November 2015 - 19:00

End

16. November 2015 - 21:00

Address

Innstraße 31, 94032 Passau   View map

Wie können wir uns ein Bild vom Ozean der Zukunft machen? Welche Auswirkungen hat menschliches Handeln auf unsere Weltmeere? Welche Risiken birgt der Ozean für die Menschen und welche Chancen bietet er uns? Kann man sich einen nachhaltigen Umgang mit dem Ozean vorstellen? Antworten auf diese Fragen bietet der Meereswissenschaftler Prof. Dr. Martin VISBECK vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR) und der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel in seinem Vortrag.

Martin VISBECK ist Sprecher des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“, der die Dynamik des Ozeans in Vergangenheit und Gegenwart erforscht und daraus Szenarien für die Zukunft des Ozeans entwickelt. Vieles spricht dafür, dass der Ozean in Folge des globalen Klimawandels zu hoch, zu warm und zu sauer sein wird. Die Intensität dieser Veränderungen und ihre Folgen für Meeresströmungen, die belebte Meeresumwelt und die Lebensbedingungen an den Küsten sind Forschungsthemen in dem Kieler Forschungsverbund, dem ca. 200 Wissenschaftler verschiedener Disziplinen angehören.

„Den Ozean zu verstehen, heißt die Zukunft zu gestalten“, bringt Martin VISBECK sein Forschungsinteresse auf den Punkt. In seinem Vortrag gibt er einen Überblick über die aktuelle Meeresforschung und die Chancen und Risiken der Weltmeere. Die Meere werden von den Menschen in vielerlei Hinsicht genutzt: Das Meer ist Nahrungsquelle, stabilisiert das Klima, dient dem Transport und der Erholung. Dank der Aufnahme großer CO₂-Mengen mildert der Ozean die Folgen des Klimawandels. Gleichzeitig birgt das Meer Risiken für den Menschen, wie den Meeresspiegelanstieg oder Tsunamis. Der Vortrag wird besonders auf die Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung des Ozeans eingehen. Ein weiterer Aspekt sind moderne Methoden der Ozeanbeobachtung, die die Einschätzung des Zustandes des Ozeans heute und in der Zukunft ermöglichen.

 

Bildnachweis: Nilfanion