Klimaextrema sprengen GeoComPass-Hörsaal

Klimaextrema sprengen GeoComPass-Hörsaal

Man hat mit verstärktem Interesse gerechnet – nach diesem scheinbar ewig währenden Sommer, mit dem renommierten Klimaforscher Prof. Dr. Hartmut Graßl und mit der Themenankündigung “Wetterextrema”. Doch der Ansturm war selbst für die lange GeoComPass-Erfahrung beispiellos: Etwa 350 Gäste waren der Einladung gefolgt, und für einige hieß es zum Schluss “rien ne va plus”, Treppen- und Stehplatzkontingente im Hörsaal
erschöpft, beim besten Willen kein Platz mehr. Danke an alle, die unverrichteter Dinge wieder abziehen mussten, für Ihr Verständnis, und danke für das überwältigende Interesse, das dieser Veranstaltung entgegen gebracht wurde.

Prof. Graßl brachte in seinem rhetorisch brillanten, lebendigen, auch mit vielen Anekdoten garnierten Vortrag die bereits spürbaren (Temperatur-)Effekte des Klimawandels zum Ausdruck, lud sein Publikum zum Mitdenken und Mitstaunen ein und schloss mit der optimistischen Sicht, dass die Klimaforschung mehr international koordinierte und unterstützte Kenntnisse und Resultate erarbeiten konnte als nahezu jede andere Wissenschaftsdisziplin – hoffentlich zum Wohle und zukünftigen Wohlergehen der Menschheit.

Bildnachweis: Portrait: Kanning; Hörsaalphoto: Gamerith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.