Wasser als Ressource - Überfluss, Knappheit und Verschwendung

GeoComPass THEMA | Wasserkriege? Diese Kategorie gewalttätiger politischer Auseinandersetzungen zwischen Staaten ist noch nicht in unserer Vorstellungwelt angekommen, könnte aber in nicht allzu ferner Zeit Realität werden. Ein Blick auf die Ressource Wasser und ihre politische Sprengkraft.

Referent

Gebhardt, Hans
Prof. Dr.

Start

27. Januar 2020 - 19:00

Ende

27. Januar 2020 - 21:00

Adresse

Hörsaal 10, Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Wasserressourcen sind sehr ungleich über die Erde verteilt. Im Zuge des globalen Klimawandels werden vor allem die Regionen am Rand der großen Trockenräume (im Vorderen Orient, in Nord- und Südamerika) zu Problemräumen. Dabei ist es nicht nur natürlicher Wassermangel, sondern ein menschgemachter, ausgelöst durch nicht-nachhaltige, an den Interessen machtvoller Akteure orientierte Wassernutzung. Ergebnis sind zahlreiche Ressourcenkonflikte, insbesondere bei „transboundary waters“, also Strömen, an denen mehrere Staaten Anteil haben, sowie grenzüberschreitenden wasserführenden Schichten. Der Vortrag geht auf Wasserressourcen zwischen Überfluss und Knappheit ein und beleuchtet anhand einiger Fallbeispiele sowohl die Interessen der handelnden Akteure als auch die sich daraus ergebenden Wassernutzungskonflikte, die sich in Zukunft verschärfen werden.

Bildnachweis: Hans Gebhardt

MEHR INFOS

Webseite

https://www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.