Wie viele Spanien gibt es auf der Iberischen Halbinsel?

GeoComPass THEMA | Selbstbewusste Regionen prägen Spanien. Woher rühren die Gegensätze? Wie wird sich das traditionelle Ungleichgewicht zwischen Zentrum und Rand, Madrid und den anderen Regionen in Zukunft entwickeln?

GeoComPass THEMA | Selbstbewusste Regionen prägen Spanien. Woher rühren die Gegensätze? Wie wird sich das traditionelle Ungleichgewicht zwischen Zentrum und Rand, Madrid und den anderen Regionen in Zukunft entwickeln?

Referent

Dirscherl, Klaus
Prof. Dr.

Start

9. Juli 2007 - 19:00

Ende

9. Juli 2007 - 21:00

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Spanien ist für viele Synonym für flamenco, sangría, playa y sol. Diese Vereinfachung verdankt es nicht nur dem blühenden Tourismus, der alle Jahre mehr Besucher ins Land schwemmt, als es selbst Einwohner hat. Auch seine Vergangenheit, speziell die unter Franco, ist dafür verantwortlich. Das ‚eine und einmalige’ Spanien war lange Zeit Staatsdoktrin und überkleisterte die Vielfalt seiner Kulturen. Heute lassen sich diese autonomen (Kultur-)Räume und widerborstigen sogenannten „Nationen“ nur schwer unter einer Flagge vereinen. So wie die Spanier gerne von „las Américas“ sprechen, wenn sie den amerikanischen Kontinent meinen, könnte man auch von “las Españas“ sprechen, um die auseinanderstrebende Vielfalt der Regionen auf der iberischen Halbinsel zu bezeichnen. Was könnte gegensätzlicher sein als das laute Stampfen einer Flamenco tanzenden Zigeunerin und das traurige Dahinweinen eines galizischen Dudelsacks?

 

Bildnachweis: von Chensiyuan CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Kontaktinfos

Webseite

www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de