Unbekanntes Mitteldeutschland: Von Gartenwelten, Welterbestätten und Industriedenkmalen

GeoComPass UNTERWEGS | Die Metropolregion Leipzig in "Mitteldeutschland" geht über Sachsen hinaus und umfasst auch Teile Sachsen-Anhalts. Wie positioniert sich dieses Gebiet im innerdeutschen Wettbewerb um Zuwanderer, Touristen, Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft?

GeoComPass UNTERWEGS | Die Metropolregion Leipzig in "Mitteldeutschland" geht über Sachsen hinaus und umfasst auch Teile Sachsen-Anhalts. Wie positioniert sich dieses Gebiet im innerdeutschen Wettbewerb um Zuwanderer, Touristen, Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft?

Referent

Scheuplein, Martin
Dipl.-Geogr.
Gamerith, Werner
Prof. Dr.

Start

7. April 2015 - 8:00

Ende

11. April 2015 - 18:00

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten gibt es im Osten Deutschlands noch immer unbekannte Dinge zu entdecken. Nur wenigen ist bekannt, dass Sachsen-Anhalt, das flächenmäßig zu den kleinsten deutschen Bundesländern gehört, die höchste Dichte an UNESCO-Welterbestätten in Deutschland aufweist. Zwar ist aufgrund einer politischen Entscheidung Magdeburg Hauptstadt von Sachsen-Anhalt geworden, dennoch braucht sich die größere, im Süden des Landes gelegene Stadt Halle an der Saale nicht zu verstecken. Das kulturelle Erbe der Stadt umfasst zahlreiche bedeutsame Museen, Architektur des Jugendstils und der Moderne sowie eine vielfältige Kunstszene, die ihresgleichen sucht. Musikliebhaber kennen Halle als Geburtsstadt von Georg-Friedrich Händel, aus dessen Name die Stadt insbesondere in England internationale Bekanntheit schöpft. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Handelsstadt Leipzig, eine der wirtschaftlichen Wachstumsregionen in Ostdeutschland. Zahlreiche bekannte Firmen wie BMW, DHL oder Amazon haben sich hier angesiedelt und schaffen Arbeitsplätze bei gleichzeitig günstigen Lebenshaltungskosten. Obwohl sich in Leipzig seit der Wende große städtebauliche und strukturelle Veränderungen ereignet haben, hat die Stadt ihren Charakter als weltoffene Metropole nicht verloren. Zahlreiche internationale Messen locken jährlich zahlreiche Besucher an. Als Pflichtbesuch für jeden Leipzig-Tourist gilt Auerbachs Keller. Das Restaurant ging dank Goethes Faust in die Literaturgeschichte ein und gilt heute als eine der feinsten Adressen der sächsischen Küche.

 

Bildnachweis: von gravitat-OFF from Germany (IMG_4818-hdrUploaded by High Contrast) CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Gruppenbild der Reisegruppe

Kontaktinfos

Webseite

http://www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de