Millionenstädte Ostafrikas: Urbanisierung und Informalität am Beispiel Dar es Salaam, Tansania

GeoComPass THEMA | Extrem rasch wachsende Millionenstädte bilden für Entwicklungsländer Chance und Risiko zugleich. Wie kann die Urbanisierung in nachhaltige Bahnen gelenkt werden?

GeoComPass THEMA | Extrem rasch wachsende Millionenstädte bilden für Entwicklungsländer Chance und Risiko zugleich. Wie kann die Urbanisierung in nachhaltige Bahnen gelenkt werden?

Start

8. Juli 2013 - 19:00

Ende

8. Juli 2013 - 21:00

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Durch die globale Urbanisierung verschiebt sich das Verhältnis zwischen Stadt- und Landbevölkerung weiter zu Gunsten der Städte. Gerade in Schwellen- und Entwicklungsländern entstehen riesige Millionenstädte, die rasant weiter wachsen. Auch Afrika ist von diesem Phänomen betroffen, wo sich gegenwärtig besonders rapide wachsende urbane Agglomerationen zu den neuen Megastädten von morgen entwickeln. Am Beispiel der ostafrikanischen Millionenstadt Dar es Salaam in Tansania werden im Rahmen dieses Vortrags die sprunghafte Entwicklung und die gegenwärtige Situation afrikanischer Großstädte skizziert und vor dem Hintergrund der für Megacities in Entwicklungsländern typischen Bedingungen, allem voran urbaner Informalität und Unübersichtlichkeit, diskutiert.

 

Bildnachweis: von Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Amakuru als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben). GFDL, CC-BY-SA-3.0 oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Commons

Kontaktinfos

Webseite

http://www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de