Die Wiege des modernen Italien am Fuße der Berge: Piemont und das Aosta-Tal

GeoComPass UNTERWEGS | Italien oder Frankreich? Im Piemont ist diese Frage erlaubt, manchmal wird auch vom "Preußen Italiens" gesprochen. Warum wurde hier das moderne Italien erfunden?

GeoComPass UNTERWEGS | Italien oder Frankreich? Im Piemont ist diese Frage erlaubt, manchmal wird auch vom "Preußen Italiens" gesprochen. Warum wurde hier das moderne Italien erfunden?

Speakers

Gamerith, Werner
Prof. Dr.

Start

25. Mai 2015 - 8:00

End

30. Mai 2015 - 18:00

Address

Innstraße 31, 94032 Passau   View map

Die Olympia-Metropole Turin zeigt ein widersprüchliches und kontrastierendes Bild: Barocke Opulenz und elegante Boutiquen unter südlichen Arkaden sind für die piemontesische Hauptstadt ebenso typisch wie die schmucklosen, oft in die Jahre gekommenen Arbeiterwohnhochhäuser rund um die Fiat-Werke, seinerzeit der Arbeitgeber schlechthin. Die Reise wird sich auch mit den politisch-geographischen Hintergründen dieses oft mit Preußen verglichenen Teils Italiens beschäftigen. Fahrten in das durch Textilindustrie geprägte nordöstliche Umland Turins und in einige von extremer Abwanderung und Randlage gekennzeichnete Seitentäler der Seealpen werden dieses piemontesische Kaleidoskop ergänzen. Schließlich führt die Reise in das unter deutschen Touristen noch oft unbekannte Aostatal, das im Schatten der mächtigsten Gebirgskulisse der Alpen liegt und eine Fülle kultureller Schätze im Schnittpunkt dreier europäischer Sprachen – Französisch, Italienisch und Deutsch – bewahrt hat.

 

Bildnachweis: von Hpnx9420 (Eigenes Werk) CC BY 3.0, via Wikimedia Commons