Die Schweiz – Europäischer Kleinstaat, Wirtschaftliche Großmacht. Eine kulturgeographische Reise in die Kosmopolitische Wohlstandsinsel Europas.

GeoComPass UNTERWEGS | Was macht die Schweiz zur Schweiz? Jede Menge Mythen, und ein klares Image von Qualität, Sauberkeit und hohem Preisniveau. Wo werden diese Images bedient, und wie kommt der Tourismus damit zurecht?

GeoComPass UNTERWEGS | Was macht die Schweiz zur Schweiz? Jede Menge Mythen, und ein klares Image von Qualität, Sauberkeit und hohem Preisniveau. Wo werden diese Images bedient, und wie kommt der Tourismus damit zurecht?

Referent

Gamerith, Werner
Prof. Dr.

Start

1. August 2011 - 10:30

Ende

6. August 2011 - 16:30

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

„Unbekannte Schweiz“: Dies gerade von einem unserer nächsten Nachbarn, Alpenstaat im Herzen Europas, diagnostizieren zu müssen, so wie es viele Medien und auch weitgereiste Reisende immer wieder tun, hat durchaus mit „helvetischen“ Eigentümlichkeiten zu tun, für die in der kulturellen Wahrnehmung durch das übrige Europa bisher oft zu wenig Platz vorgesehen war. Da ist schnell die Begründung zur Hand, dass für einen Kleinstaat von der Größe der Schweiz auch gar nicht viel Platz notwendig ist, und schon scheint die Diagnose eine neue Bestätigung zu erfahren. Die Exkursion will einen Schlüssel zum Verständnis dieses europäischen Kleinstaates und eines der wichtigsten Nachbarn Deutschlands an die Hand geben. Bei aller Übersichtlichkeit ist die Schweiz eine wirtschaftliche Großmacht, die sich wie kaum ein anderer Produktionsstandort eine auch räumlich konnotierte Qualitätsmarke verliehen hat. „Swiss made“ steht für exklusive Ansprüche, und im Rahmen der Reise werden auch einige dieser Ikonen der Schweiz, von der Milchwirtschaft über die Schokolade und Lebensmittelindustrie bis zur Fabrikation von Uhren und Schweizermessern, näher betrachtet werden. Aber auch die politisch-historische „Erzählung“ von der unabhängigen, mit den europäischen Partnern aber gleichwohl verflochtenen Schweiz wird einer genaueren Bewertung unterzogen werden: Vierwaldstättersee, Rütli-Wiese und Gotthard bilden hierzu gleichsam die Eckpunkte. Dem „Mythos“ Gotthard wird die Exkursion bei einem Besuch des europäischen „Flaschenhalses“ in der Nord-Süd-, aber auch in der Ost-West-Querung durch den Kontinent begegnen, vom neuen Eisenbahntunnel über die Autobahn bis zur historischen Pass-Straße. Mit Standort Luzern sind, neben An- und Abreise über Rheintal und Walensee bzw. über Zürich und St. Gallen, vier ganztägige Routen rund um den Vierwaldstättersee, auf den Gotthardpass und in den nördlichen Tessin, in das Emmental und nach Gruyère sowie in den Jura vorgesehen.

 

Bildnachweis: WestportWiki | http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Toblerone_Bars.jpg?uselang=de

Kontaktinfos

Webseite

www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de