Die Schlögener Schlinge und das Passauer Donau-Engtal: Arabesken im Webmuster des Bayerisch-Böhmischen Kristallins

GeoComPass UNTERWEGS | Der Donauabschnitt zwischen Passau und Aschach gehört zu den schönsten, aber auch unbekanntesten. Sein größtes Juwel ist die Schlögener Schlinge. Wie ist diese Besonderheit entstanden?

GeoComPass UNTERWEGS | Der Donauabschnitt zwischen Passau und Aschach gehört zu den schönsten, aber auch unbekanntesten. Sein größtes Juwel ist die Schlögener Schlinge. Wie ist diese Besonderheit entstanden?

Referent

Ratusny, Armin
Prof. Dr.

Start

17. September 2005 - 8:00

Ende

17. September 2005 - 18:30

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Die Exkursion begibt sich auf die Spuren der Landschaftsgeschichte des Donauabschnitts zwischen Passau und dem Eferdinger Becken seit dem Jungtertiär. Sowohl die Genese als auch die historische Funktion des Engtals als Grenze und Verkehrsachse werden im Lichte neuer Hypothesen vorgestellt.

 

Bildnachweis: von Techcollector (Eigenes Werk) CC BY-SA 3.0 oder GFDL, via Wikimedia Commons

Kontaktinfos

Webseite

http://www.geocompass.de

Telefon

(0851) 509 2731

E-Mail

info@geocompass.de