Auf den Spuren der Sioux

GeoComPass SCHULE | An den Rand gedrängt. Welche Chancen haben indianische Kulturen in den USA, ihre Traditionen authentisch weiter zu führen? Oder sind sie ganz den touristischen Interessen ausgeliefert?

GeoComPass SCHULE | An den Rand gedrängt. Welche Chancen haben indianische Kulturen in den USA, ihre Traditionen authentisch weiter zu führen? Oder sind sie ganz den touristischen Interessen ausgeliefert?

Referent

Start

19. März 2012 - 19:00

Ende

19. März 2012 - 21:00

Adresse

Innstraße 31, 94032 Passau   Zu Google Maps

Das Herz der Erde – für die Sioux-Indianer schlägt es in den Black Hills in South Dakota. Es ist heiliges Land, überall finden sich historische Stätten. Der bekannte Rundfunk-Moderator Dirk Rohrbach (Bayern 3) und Foto-Journalist Peter Hinz-Rosin möchten Sie dorthin mitnehmen. Im Mittelpunkt der 90minütigen Dia-Vision stehen die Nachfahren der berühmten Krieger und Häuptlinge Crazy Horse, Sitting Bull und Red Cloud. Es sind Menschen voller Tradition, Stolz und Hoffnung. Christine Red Cloud fertigt wie seit Jahrtausenden aus Stachelschweinborsten kunstvolle Schmuckstücke. Medizinmann Sonny spricht bei einer Schwitzzeremonie über die heilenden Kräfte der Natur. Und Lehrerin Leslie Trueblood erzählt vom Leben der Menschen im Pine Ridge Reservat. Auf vielen Reisen in den mittleren Westen der USA haben die beiden Autoren beeindruckende Impressionen gesammelt. Von bizarren Felsformationen in den unwirtlichen Badlands, von den letzten großen Büffelherden in der unendlichen Weite der nordamerikanischen Prärie oder von Crazy Horse Mountain, dem größten Monument der Welt. Für ihre sensible Reportage-Fotografie wurden Peter Hinz-Rosin und Dirk Rohrbach 2001 beim Internationalen Reise- & Abenteuer-Dia-Festival El Mundo in Österreich mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Herausragend ist aber auch die Live-Präsentation. Sie besticht durch den einfühlsamen Erzählstil und das fesselnde Zusammenspiel von Interviewausschnitten, Klängen und Musik. „Auf den Spuren der Sioux“ ist eine mystische Reise zu einer Kultur, die ebenso faszinierend wie bedroht ist. Dr. Dirk Rohrbach (geb. 1968 in Hanau), absolvierte nach seinem Medizinstudium ein Volontariat bei Deutschlands erfolgreichstem privaten Radiosender Antenne Bayern. 2000 wechselte er als Hörfunkmoderator zum Bayerischen -Rundfunk (Bayern 3) und arbeitet heute auch als Sprecher für verschiedene TV-Produktionen und als Arzt. Außerdem schrieb er für die Wissenschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und diverse Magazine. Als Fotograf produzierte er Dia-Reportagen über Reisen und Expeditionen in Amerika und Skandinavien. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum und radelte in 180 Tagen einmal um die USA.

 

Bildnachweis: Peter Hinz-Rosin

Kontaktinfos

Webseite

http://www.geocompass.de/

Telefon

(0851) 509 - 2731

E-Mail

info@geocompass.de