Letzte Aktualisierung: 24.06.2014

 

§ 1 (Name, Sitz und Geschäftsjahr)

(1) Der Name des Vereins lautet vollständig “GeoComPass – Geographische Gesellschaft Passau”, in der Kurzform “GeoComPass”, nach erfolgter Eintragung in das Vereinsregister jeweils mit dem Zusatz “e.V.”. Der Verein wurde am 28.02.2005 gegründet.

(2) Der Sitz von GeoComPass ist Passau, der Verein ist in das dortige Vereinsregister einzutragen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten für und gegen GeoComPass ist Passau.

(3) Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

 

§ 2 (Zweck)

(1) GeoComPass verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

(2) GeoComPass verbreitet und fördert geographisches Wissen durch die Veranstaltung wissenschaftlicher Vorträge und Exkursionen, durch die Organisation und Durchführung von Lehrerfortbildungsveranstaltungen, durch die Herausgabe wissenschaftlicher Veröffentlichungen, durch Stipendien oder finanzielle Unterstützung geographisch relevanter Projekte, Aufgaben und Vorhaben und/oder durch Pflege des Austauschs mit anderen geographischen Institutionen im In- und Ausland. Darüber hinaus unterstützt GeoComPass die Anliegen und Ziele der Universität Passau.

(3) GeoComPass ist weltanschaulich pluralistisch und stellt sich nicht in den Dienst einer Partei, politischen Bewegung oder Massenorgani-sation.

(4) GeoComPass ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Alle Mittel von GeoComPass dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Die Mitglieder haben keinen Anspruch auf Beteiligung am Vermögen des Vereins.

 

§ 3 (Mitgliedschaft)

(1) Der Verein kennt die ordentliche, die fördernde und die Ehren-Mitgliedschaft.

(2) Ordentliches Mitglied kann jede natürliche Person werden, die das 18. Lebensjahr vollendet hat. Die ordentliche Mitgliedschaft wird erworben durch

  1. eine von dem Beitretenden (dieses und alle folgenden Maskulina verstehen sich unter Einbezug auch der weiblichen Formen) zu unterzeichnende unbedingte Erklärung des Beitritts unter schriftlicher Anerkennung der Satzung von GeoComPass
  2. Beschluss des Präsidiums über die Zulassung als Mitglied
  3. Zahlung des Jahresmitgliedsbeitrags

(3) Fördernde Mitglieder können natürliche oder juristische Personen werden. Die fördernde Mitgliedschaft setzt die Bezahlung eines Mehrfachen des ordentlichen Mitgliedsbeitrags zur Unterstützung von GeoComPass voraus. Der Betrag, der den einfachen Mitgliedsbeitrag übersteigt, kann als Spende quittiert werden.

(4) Zum Ehrenmitglied des Vereins können auf Beschluss der Mitgliederversammlung Persönlichkeiten ernannt werden, die sich um den Verein oder um seine Ziele besonders verdient gemacht haben. Die Ehrenmitgliedschaft ist beitragsfrei, das Ehrenmitglied hat in der Mitgliederversammlung beratende Stimme.

(5) Die Mitgliedschaft endet:

  1. durch Kündigung, die schriftlich (Brief, Fax oder Email) spätestens bis zum 30. September gegenüber dem Präsidium zu erfolgen hat, wenn sie für das folgende Geschäftsjahr wirksam werden soll
  2. durch Tod einer natürlichen Person oder Löschung einer juristischen Person im zuständigen Register
  3. bei Nichtzahlung der Mitgliedsbeiträge zu Ende des zweiten Geschäftsjahrs, für welches kein Mitgliedsbeitrag bezahlt wurde
  4. durch Ausschluss: Mitglieder, die das Ansehen und die Interessen des Vereins schädigen, können durch Beschluss des Präsidiums ausgeschlossen werden. Der Beschluss ist dem Mitglied durch eingeschriebenen Brief zuzustellen. Das Mitglied kann dagegen beim Präsidium Beschwerde einlegen, diese hat keine aufschiebende Wirkung. Das Präsidium hat die Beschwerde der nächsten, gegebenenfalls einer außerordentlichen, Mitgliederversammlung zur Entscheidung vorzulegen. Die Entscheidung der Mitgliederversammlung ist endgültig.

(6) Ausscheidende Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung von Beiträgen.

(7) Zu den Pflichten der Mitglieder gehören die Beachtung und Einhaltung der Satzung sowie der Beschlüsse des Präsidiums und der Mitgliederversammlung. Zu den Rechten der Mitglieder zählen u.a. die Teilnahme an der Mitgliederversammlung und an den von GeoComPass durchgeführten Veranstaltungen.

 

§ 4 (Mitgliedsbeitrag und Spenden)

(1) Die Mitgliederversammlung beschließt auf Vorschlag des Präsidiums den Mindestjahresbeitrag der ordentlichen Mitglieder. Es ist zulässig, diesen Beitrag nach geeigneten Kriterien (studentischer Status, Distanz, Einkommen etc.) zu staffeln. Reguläre Mitglieder, deren Wohnort sich nach Berechnung durch einen einschlägigen elektronischen Routenplaner außerhalb des 60-Minuten-Radius per Pkw von Passau (Innstraße 31) befindet, können auf Wunsch die Einstufung mit dem ermäßigten Jahresmitgliedsbeitrag veranlassen. Wer aus diesem Mitgliederkreis von diesem Recht nicht Gebrauch macht und trotz Wohnorts außerhalb des 60-Minuten-Radius den regulären Jahresmitgliedsbeitrag zu entrichten bereit ist, wird als “förderndes Mitglied” registriert.

(2) Falls ein Mitglied von GeoComPass eine über den Mindestbeitrag hinausreichende Spende zukommen lässt, so kann das Präsidium – auf Wunsch dieses Mitglieds – diesem eine Spendenquittung ausstellen. GeoComPass kann auch von Nichtmitgliedern Spenden entgegennehmen. Soweit diese an Bedingungen geknüpft sind, muss das Präsidium einen protokollarisch festzuhaltenden Beschluss über die Annahme dieser Spenden treffen. Hierfür kann das Präsidium ebenfalls Spendenquittungen ausstellen.

(3) Das Präsidium kann beschließen, ein Sonderkonto für bestimmte Projekte einzurichten. Wenn Spenden mit Projektbindung eingehen, so ist diese zu beachten.

(4) Das Präsidium ist berechtigt, in Einzelfällen auf Antrag eine Sonderregelung zur Höhe und Entrichtung des Mitgliedsbeitrags zu treffen.

 

§ 5 (Organe von GeoComPass)

Organe von GeoComPass sind:

  1. Das Präsidium
  2. Das Kuratorium
  3. Der Kassenprüfungsausschuss
  4. Die Mitgliederversammlung

 

§ 6 (Das Präsidium)

(1) Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten, drei Vizepräsidenten, dem Schriftführer und dem Schatzmeister. Die Mitglieder des Präsidiums werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Ihre Amtszeit dauert vom Beginn des ersten Geschäftsjahrs nach erfolgter Wahl durch die Mitgliederversammlung und läuft zum Ende des zweiten Geschäftsjahrs ab. Das Präsidium bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Präsidiumsmitglieds vor Ende der Amtszeit ist das Restpräsidium zu-sammen mit dem Kuratorium befugt, ein Präsidiumsmitglied aus dem Kreis der Vereinsmitglieder bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zu kooptieren. Findet sich kein Amtswilliger, so kann ein Präsidiumsmitglied bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zwei Ämter in Personalunion führen. Er führt die Geschäfte von GeoComPass in eigener Verantwortung, im Rahmen der Vorschriften der Gesetze dieser Satzung und gegebenenfalls einer Geschäftsordnung des Präsidiums, welche die interne Aufgabenverteilung zu regeln hat. Die Geschäftsordnung ist vom Präsidium einstimmig zu beschließen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten.

(2) GeoComPass wird durch zwei Präsidiumsmitglieder gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

(3) Das Präsidium ist ausschließlich Organen von GeoComPass rechenschaftspflichtig und auskunftsberechtigt.

(4) Das Präsidium ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Es beschließt mit Stimmenmehrheit; bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Beschlüsse, die über den regelmäßigen Geschäftsbetrieb hinausgehen, sind zu protokollieren und von den an der Beschlussfassung beteiligten Mitgliedern zu unterzeichnen.

(5) Wird über geschäftliche Angelegenheiten von GeoComPass beraten, welche die Interessen eines Präsidiumsmitglieds berühren, so darf das betroffene Mitglied an der Beratung und Abstimmung nicht teilnehmen. Das Präsidiumsmitglied ist jedoch vor der Beschlussfassung zu hören.

(6) Das Präsidium führt die laufenden Geschäfte von GeoComPass, führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus und vertritt die Ziele von GeoComPass in der Öffentlichkeit. Es ist weiterhin für die Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung zuständig.

(7) Das Präsidium verwaltet das Vermögen von GeoComPass. Über die ein und ausgehenden Gelder sind Bücher zu führen, die dazugehörigen Belege und Kontoauszüge sind durchgehend zu numerieren und mit dieser Nummer in den Büchern zu verzeichnen. Es müssen mindestens ein Einnahmen-, ein Ausgabenbuch und ein Bestandsverzeichnis geführt werden. Alle Bücher müssen mit Seitenzahlen versehen und gebunden sein; sie können auch in einem Buch zusammengefasst sein. Das Präsidium muss die Bücher jederzeit für eine Prüfung des Finanzamts zur Verfügung halten; das Finanzamt muss die Bücher seit Gründung von GeoComPass überprüfen können.

(8) Die Mitglieder des Präsidiums führen die Geschäfte auf ehrenamtlicher Basis.

 

§ 7 (Das Kuratorium)

(1) Dem Präsidium steht in beratender Funktion ein von der Mitgliederversammlung zu wählendes Kuratorium zur Seite, das aus mindestens sechs und höchstens zwölf Mitgliedern besteht. Zusätzlich gehören dem Kuratorium kraft ihres Amtes die Professoren des Faches Geographie der Universität Passau an, soweit sie nicht Mitglieder des Präsidiums sind. Professoren des Faches Geographie der Universität Passau, die dem Kuratorium nicht zur Verfügung stehen, können jeweils einen Vertreter für das Kuratorium benennen.

(2) Die Mitglieder des Kuratoriums werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Ihre Amtszeit dauert vom Beginn des ersten Geschäftsjahrs nach erfolgter Wahl durch die Mitgliederversammlung und läuft zum Ende des zweiten Geschäftsjahrs ab. Das Kuratorium bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich.

(3) Die Mitglieder des Kuratoriums arbeiten auf ehrenamtlicher Basis.

 

§ 8 (Der Kassenprüfungsausschuss)

(1) Der Kassenprüfungsausschuss besteht aus zwei Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt werden. Mitglieder des Kassenprüfungsausschusses dürfen nicht Mitglied des Präsidiums sein.

(2) Die Amtszeit der Mitglieder des Kassenprüfungsausschusses dauert vom Beginn des ersten Geschäftsjahrs nach erfolgter Wahl und läuft zum Ende des zweiten Geschäftsjahrs ab. Die Mitglieder des Kassenprüfungsausschusses bleiben bis zur Neuwahl im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich.

(3) Der Kassenprüfungsausschuss hat das Recht, jederzeit die Bücher, Schriften und Belege von GeoComPass beim Präsidium einzusehen. Er prüft insbesondere die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung sowie die sachliche Richtigkeit und Sparsamkeit bei den Ausgaben. Er hat hierfür insbesondere den Jahresabschluss, der durch das Präsidium zu erstellen ist, zu prüfen. Über das Ergebnis der Prüfungen erstattet der Kassenprüfungsausschuss der ordentlichen Mitgliederversammlung Bericht.

(4) Die Mitglieder des Kassenprüfungsausschusses arbeiten auf ehrenamtlicher Basis.

 

§ 9 (Die Mitgliederversammlung)

(1) Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich, nach der Prüfung durch den Kassenprüfungsausschuss, statt. Sie soll nach Möglichkeit jeweils am Ende eines Studienjahres zu Ende des zweiten oder zu Beginn des dritten Jahresquartals einberufen werden.

(2) Außerordentliche Mitgliederversammlungen können jederzeit bei Bedarf durch das Präsidium einberufen werden. Sie müssen einberufen werden, wenn dies mindestens ein Drittel der Mitglieder fordert.

(3) Mitgliederversammlungen sind nicht öffentlich.

(4) Alle Mitglieder sind zu Mitgliederversammlungen unmittelbar mit einer Frist von vier Wochen durch das Programmheft von GeoComPass, brieflich oder per Email mit Bekanntgabe der Tagesordnung einzuladen.

(5) Ein von der Mitgliederversammlung bestimmtes Mitglied leitet die Versammlung.

(6) Anträge zur Tagesordnung kann jedes ordentliche oder fördernde Mitglied stellen. Sie müssen dem Präsidium spätestens sechs Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich vorliegen. Bei späteren Anträgen entscheidet die Mitgliederversammlung zu Beginn über die Aufnahme in die Tagesordnung.

(7) Jedes ordentliche oder fördernde Mitglied hat bei der Mitgliederversammlung eine Stimme. Stimmübertragungen sind zulässig. Die Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig, außer bei der Beschlussfassung über die Auflösung von GeoComPass.

(8) Alle Abstimmungen und Wahlen erfolgen geheim. Wenn alle Anwesenden damit einverstanden sind, können Abstimmungen über Anträge und die Wahl des Kassenprüfungsausschusses auch in offener Abstimmung erfolgen. Bei Präsidiumsmitgliedern muss die Wahl einzeln in getrennten Wahlgängen erfolgen. Die Mitglieder des Kuratoriums können gesammelt gewählt werden. Stimmengleichheit erfordert eine Stichwahl.

(9) Es kann niemand gegen seinen Willen in das Präsidium oder ein anderes Amt innerhalb von GeoComPass gewählt werden.

(10) Von jeder Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Leiter der Mitgliederversammlung, dem Präsidenten von GeoComPass und dem Protokollanten zu unterzeichnen ist. Die Protokolle sind fortlaufend zu numerieren und vom Präsidium aufzubewahren. Mitgliedern von GeoComPass ist auf Wunsch Einsicht in die Protokolle zu gewähren.

(11) Bei jeder Mitgliederversammlung müssen die anwesenden Mitglieder von GeoComPass durch eine dem Protokoll beizugebende Anwesenheitsliste registriert werden.

(12) Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Die Anzahl der Ja-Stimmen muss die Anzahl der Summe aus Nein-Stimmen, Enthaltungen und ungültigen Stimmen übersteigen. Satzungsänderungen und die Auflösung von GeoComPass bedürfen der ¾-Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

(13) Die Mitgliederversammlung ist für alle Angelegenheiten zuständig, soweit dafür kein anderes Organ zuständig ist.

(14) Die Mitgliederversammlung nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr

  1. Entgegennahme des Geschäftsberichts des Präsidiums sowie des Kassenprüfungsberichts des Kassenprüfungsausschusses
  2. Entlastung von Präsidium und Kassenprüfungsausschuss
  3. Bestellung und Wahl der Mitglieder des Präsidiums, des Kuratoriums und des Kassenprüfungsausschusses auf zwei Jahre
  4. Festsetzung der Mindestmitgliedsbeiträge
  5. Satzungsänderungen
  6. Beschlussfassung über die Auflösung von GeoComPass

 

§ 10 (Auflösung von GeoComPass)

(1) Die Auflösung kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung, bei der mindestens 50% der ordentlichen und fördernden Mitglieder anwesend sind, beschlossen werden. Bei Beschlussunfähigkeit ist erneut mit einer Frist von vier Wochen zu laden, dann ist die Mitgliederversammlung in jedem Fall beschlussfähig.

(2) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Universität Passau, Fach Geographie.

(3) Die Auflösung ist mit ¾-Mehrheit zu beschließen. Die Mitgliederversammlung bestellt einen Liquidator, der die Liquidation gemäß den gesetzlichen Vorschriften durchzuführen hat. Nach der Liquidation bestehendes Vermögen von GeoComPass hat der Liquidator dem Fach Geographie der Universität Passau zuzuführen, mit der Maßgabe, dies ausschließlich im Sinne des § 2 der Satzung von GeoComPass zu verwenden.

 

§ 11 (Inkrafttreten)

Die Satzung wurde auf der Gründungsversammlung vom 28.02.2005 in dieser Fassung beschlossen und tritt mit der Eintragung ins Vereinsregister in Kraft.

 

Passau, 28.02.2005