GeoComPass startet ins Sommersemester 2015

GeoComPass startet ins Sommersemester 2015

Das Schwerpunktthema „Arabische Welt“ wird im Frühjahr 2015 mit einem Vortrag zur ägyptischen Metropole Kairo fortgesetzt. GeoComPass erwartet dazu am 18. Mai 2015 den Kulturgeographen, Orientkenner und Ägyptenexperten Prof. Dr. Günter Meyer (Universität Mainz).

Die faszinierenden Kulturen Neuguineas, die sich rasant wandeln und innerhalb einer Generation gleichsam das Steinbeil gegen den Computer eintauschen, werden ebenfalls in einem Vortrag behandelt. Prof. Dr. Wulf Schievenhöfel vom Max-Planck-Institut in Seewiesen spricht dazu am 4. Mai 2015.

Eine weitere Besonderheit steht am 1. Juni 2015 auf dem GeoComPass-Programm. Frau Prof. Dr. Frauke Kraas wird über die neue Hauptstadt Myanmars, Nay Pyi Taw, sprechen und Hintergründe der Hauptstadtverlegung in Myanmar darlegen.

Am 29. Juni 2015 geht es nach Afghanistan – diesmal nicht mit der Brille der Politischen Geographie betrachtet und mit Schlagzeilen zu Krieg und Terror, sondern mit Blick auf den vielfältigen Naturraum dieses Hochgebirges. Es referiert der bekannte Bielefelder Ökologie Prof. Dr. Siegmar-W. Breckle.

Eine Reihe von Tages- und längeren Exkursionen ergänzt das GeoComPass-Programmangebot in diesem Frühjahr und Sommer 2015: Piemont, Südengland, Trentino, und dazu noch eine Spurensuche nach den Goldgräbern im Bayerischen Wald und eine halbtägige Erkundung der Halser Ilzschleife.

 

Bildnachweis: Universität Passau